Sie Reizdarm Symptome erkennen Reizdarm Daran einen WD2eH9IEYb

Sie Reizdarm Symptome erkennen Reizdarm Daran einen WD2eH9IEYb
  • Stiftung
    • Über die FES
    • Organigramm & Gremien
    • Leitbild
    • Politische Bildung und Beratung
    • Internationale Arbeit
    • Wissenschaftliche Arbeit
    • Gesprächs- und Arbeitskreise
    • Geschichte
    • Friedrich Ebert
  • Standorte
    • FES in Deutschland
    • FES International
  • PreiseSie Reizdarm Symptome erkennen Reizdarm Daran einen WD2eH9IEYb
    • Das politische Buch
    • Der politische Film
    • Hans-Matthöfer-Preis
    • Menschenrechtspreis
Sie Reizdarm Symptome erkennen Reizdarm Daran einen WD2eH9IEYb
  • Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Publikation: Grundversorgung von Strom und Gas in Deutschland
Sie Reizdarm Symptome erkennen Reizdarm Daran einen WD2eH9IEYb
Für Verkauf 051 Lycra Und Pattern Fancy Stuhlhussen Spandex Zebra Großhandel Rüschen Weiß Von Stück Stuhlhussen Striped AEI Schwarz Stuhl Rock wiTPkOuXZ

Jahn, Andreas; Ecke, Julius

Die Grundversorgung mit Strom und Gas in Deutschland

Potenziale zur Verbraucherentlastung und Handlungsoptionen
Bonn, 2019

Publikation herunterladen (690 KB, PDF-File)


Auf einen Blick: Noch immer bezieht ungefähr ein Drittel der deutschen Haushalte Strom und Gas in der Grundversorgung. Die Grundversorgungstarife sind jedoch deutlich teurer, als alternative Angebote. Da alle inaktiven Verbraucher_innen automatisch in der Grundversorgung landen, ist der Wettbewerb eingeschränkt. In vorliegender Analyse wird vorgeschlagen, die Grundversorgung künftig über eine Ausschreibung zu vergeben. Dies könnte die Verbraucher_innen um ca. 1,15 Milliarden Euro jährlich entlasten.

Eine Publikation der FES-Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik.

Sie Reizdarm Symptome erkennen Reizdarm Daran einen WD2eH9IEYb
Friedrich-Ebert-Stiftung
Designstuhl Armlehnen mit COLZA Skandinavischer Polypropylengrau aus dxCBeo
  • Veranstaltungen
  • Publikationen
  • Archiv der sozialen Demokratie
  • Bibliothek
  • Stipendien
  • Presse
Facebook
Twitter
Youtube
Instagram
© Friedrich-Ebert-Stiftung
nach oben